Workshops

IMG_7280

// Photovoice

Diese Methode kommt aus der sozialwissenschaftlichen Forschung und wurde in den 90er Jahren von Caroline Wang und Mary Ann Burris im Rahmen eines Gesundheitsprojekts im ländlichen China entwickelt. Es werden Fotos und Erzählungen festgehalten, um in einer Gruppe zum Austausch darüber zu gelangen. So können schwer erklär- und begreifbare Zustände bzw. Zusammenhänge mithilfe von Fotos dargestellt werden. Von mir wird die Photovoice-Methode als Projekt zur künstlerisch-ästhetischen und politisch-kulturellen Bildung in der Schule und anderen Bildungseinrichtungen angeboten.

mehr lesen

 


Graffit AG (12 von 13)

// Graffiti & Street-Art

Mit der Berliner Graffiti-Szene beschäftige ich mich seit 1998. In den vergangenen Jahren   habe ich zahlreiche Workshops angeleitet und auch im Rahmen von Dozententätigkeiten und Stadttouren  Interessierte über das Phänomen Graffiti und die Aneignung öffentlicher Räume informiert. Darüber hinaus war ich auch im Bereich der Graffiti-Forschung tätig und habe mich mit der Frage beschäftigt inwiefern sich repressive Maßnahmen auf die Akteure der Berliner Graffiti-Szene auswirken.

mehr lesen

%d Bloggern gefällt das: